Museum: Morgens, mittags, abends und die ganze Nacht!

Geöffnet: 24 Stunden/ 7 Tage pro Woche – Das virtuelle Museum

Ganz still und leise kam es daher und war da: Das virtuelle Museum. Ich frage mich, ob es so etwas zuvor schon gegeben hat? Mir ist etwas dergleichen nicht bekannt. Auf mich wirkt es einzigartig!

Virtuelles Museum: http://www.museum24-7.lwl.org/
Virtuelles Museum: http://www.museum24-7.lwl.org/

Im vergangenen Jahr stellte Katja Baron vom LWL-Museum für Kunst und Kultur das virutelle Museum auf der Mai-Tagung vor. Zu dem Zeitpunkt kannte ich bereits die ersten Pläne – ich durfte mir mit Frau Baron ein Büro teilen – was sie am anderen Schreibtisch eigentlich genau tat, hat sich mir allerdings nicht so ganz erschlossen.

Nun weiß ich, was sie all die Zeit dort trieb!

Denn seit ein paar Wochen ist das virtuelle Museum endlich online. Jetzt konnte ich testen, was auf der Mai-Tagung angekündigt wurde, wo ich so lange drauf warten musste.
Unter www.museum24-7.lwl.org fix eingeloggt und los ging es. Ich bin kein Gamer, aber die Bedienung am PC war sehr einfach, ich schlenderte durch die Räume, ich raste durch die Räume und guckte erst mal aus dem Fenster, was draußen so los ist.

Virtuelles Museum mit Blick nach draußen. http://www.museum24-7.lwl.org/
Virtuelles Museum mit Blick nach draußen. http://www.museum24-7.lwl.org/

Es hätte mich nicht gewundert, wenn ein kleines blaues Vögelchen vorbei geflogen wäre. Stattdessen gibt es eine Twitterwall, ein Gästebuch und natürlich Kunst, Kunst und noch mal Kunst!

Ich freue mich auf die erste virtuelle Führung durch das Museum und auf den ersten Tweetup in einem virtuellen Museum. Ich wüsste nicht, was dagegen spräche. Rein technisch scheint mir dies möglich zu sein.

Fazit: Testen – selbst ein Bild davon machen! Ich finde es ganz cool. Eine nette Spielerei, mit vielen Infos zu den Objekten, via Twitter ist ein Austausch möglich und für die Gamer gibt es auch kleine Überraschungen. Das Projekt befindet sich laut Twitter noch in der Testphase, ich bin jetzt schon begeistert.

Am 1. Februar, dem #followamuseum Tag bei Twitter, musste ich auch direkt erstmal nachfragen, wie es mit virtuellen Führungen aussieht. Hach, ich bin ja so gespannt!

#ff @Museum247

0 Kommentare zu “Museum: Morgens, mittags, abends und die ganze Nacht!

  1. klingt interessant. die neugier wird mich auch dahintreiben, allerdings fällt mir die virtuelle welt zu genießen schwer. hut ab vor der Arbeit die dahinter steckt, zweifelsohne. ein virtueller rundgang vielleicht für ein erstes herantasten, vielleicht für ein paar hintergrundinformationen. für mich wird es wohl die wahre aura von ausstellungshäusern in 2D nicht erreichen… ich werde es weiter verfolgen. viele grüße aus dem süden, daniela

    • Liebe Daniela,

      ja, ich finde auch, es ist ein super Einstieg. Natürlich ersetzt es nie einen echten Museumsbesuch. Dafür liebe ich Museen und Originale zu sehr!
      Aber das virtuelle Museum macht Spaß und ist informativ. 🙂

      Liebe Grüße,
      Wera

  2. Das klingt ja spannend! Ich freue mich auf weitere Updates via Twitter & vielleicht auch ein virtuelles Tweetup!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: