#artbookfriday | Hello Snow. Kochen – Lesen – Genießen

„Schon wieder ein neues Kochbuch?“ – könnte man fragen. Und „ja, aber es lohnt sich“ – würde ich antworten. „Hello Snow“ ist ein Kochbuch, speziell für die Winterzeit. Der Name sagt es und das Erscheinungsbild zeigt es. Aufgemacht wie eine verheißungsvolle Schneelandschaft – winterlich weiß, kühl, chic. Die Rezepte allerdings sind nicht kühl. Sie versprechen wärmende, leckere und interessante Gerichte, und zwar in weiter Spannbreite von Fleischgerichten über Suppen, Brote, Kuchen, Getränke, Dips, Marmelade, Antipasti, Pasta, Salate, sogar gebrannte Mandeln und Liebesäpfel wie vom Weihnachtsmarkt. Die Rezepte sind sehr gut nachzukochen. Sie sind gut überschaubar, ebenso wie die Zutatenliste. Es müssen nicht erst jede Menge ausgefallene Zutaten gekauft werden, um ein Gericht herzustellen. Jemand, der öfters mal kocht oder backt wird das meiste davon im Hause haben. Außerdem passen die Gerichte natürlich zur Saison.

Es ist eine Freude sich das Buch anzuschauen. Die tief verschneiten Landschaften Lapplands, Rentiere, hellblauer Winterhimmel verzaubern und lassen Freude auf den Winter aufkommen. Auch wenn er in unseren Breiten wahrscheinlich nicht so aussehen wird wie in Nordskandinavien – leider. Die kurzen Texte und Zitate tun ihr übriges. Heimelige Stunden am Ofen, auf dem Sofa oder am Herd kann man so mit dem gar nicht so typischen Kochbuch verbringen.

Mein Resümee: ein sehr schönes Kochbuch, mit dem ich mich wunderbar durch den Winter kochen werde.

Text/Fotos: Cornelia Wecker

#Titel | Hello Snow. Kochen – Lesen – Genießen

#Autor | Julia Cawley, Vera Schäper, Saskia van Deelen

#Verlag | Thorbecke

#Sprache | Deutsch

#ISBN | 978-3-7995-1290-9

#Seiten | 176

#veröffentlicht | 2018

 

0 Kommentare zu “#artbookfriday | Hello Snow. Kochen – Lesen – Genießen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: